BMW S 1000 RR Umba, Tuning und Rennzubehör

BMW S 1000 RR Umbau, Tuning und Rennzubehör

Für den Motorrad Hersteller BMW war bisher die Klasse der Supersportler ein unerreichtes Gebiet. Doch mit der S 1000 RR haben die Motorrad Hersteller aus Bayern jetzt volle Segel gesetzt. Hierzu wurde ein grandioser Start mit der BMW S 1000rr gesetzt, denn heute gehört die BMW Supersportler Maschine S 1000rr zu den Favoriten im Rennstrecken Sport.

Auf den ersten Blick wirkt die S 1000 RR wie eine Kopie der Konkurrenz-Racer wie Yamaha, Honda, Kawasaki Suzuki aus der Japaner Welt doch kompakt, gedrungen, voll verkleidet, getrimmt auf optimale Leistung, geeignet für sportliche Performance unterschied sich die Entwicklung von der BMW S1000rr. Der Unterschied liegt im Detail: Der wassergekühlte BMW-Vierzylinderreihenmotor mit Titan Bauteilen wiegt nur ca. 60 Kilogramm, aber leistet 193 PS bei 13.000 Umdrehungen und setzt mit diesem Spitzenwert ein erstes Ausrufezeichen im Bereich der Supersportler. Hier wurden keine Kosten und Mühen in der Entwicklung des Motors der neuen Supersportler BMW S 1000 RR gespart. Das Herzstück des Fahrwerks besteht aus einem Aluminium Rahmen, die Führung des Hinterrads übernimmt eine lange, beidseitige Schwinge, die aus einer Gussunterschale und verschweißten Aluminiumblechen gefertigt wird. Am Vorderrad wird die S 1000 RR von einer Upside-down-Gabel mit 46 mm-Standrohren und einer Brembo-Doppelscheiben-Bremsanlage in der Spur gehalten. Die Wahren Werte sind der BMW S 1000RR nicht anzusehen, denn Sie stecken unscheinbar unter den elektronischen Bauteilen und Steuerungen mit dem die BMW S 1000 RR geschmückt wurde. Um eine Optische Verschönerung der BMW S 1000 RR bietet Ihnen das Team Moto-Act Verkleidungsteile aus Carbon und und GFK wie Höcker Carbon Tankabdeckungen und viele weitere Artikel.
Die Bremsen vom führenden Bremstechnik Hersteller Brembo werden von einem nur 2,5 Kilogramm schweren BMW Race ABS gesteuert. Der ABS-Nutzungsgrad und die Feinjustierung werden automatisch auf das Wirken des zweiten elektronischen Helfers an Bord, der Traktionskontrolle DTC, abgestimmt.

Die in der BMW S 1000 RR hin entwickelte DTC die von den ABS-Sensoren und einem speziellen Schräglagen-Fühler mit Steuerdaten versorgt wird, ist über eine einzige Taste an der rechten Gas-Armatur zu bedienen. Ein Klick, und der Pilot kann auch während der Fahrt vier Abstimmungsmodi anwählen: Für den Straßenbetrieb sind der "Rain"-Modus, bei dem die Leistung auf 150 PS gedrosselt und mit einen sanfteren Einsatz bzw. Fahrten bei Regen des Motors kombiniert wird, und der agilere "Sport"-Modus vorgesehen, indem im Sport - Modus die PS Stärke der BMW S 1000 RR für den Straßenbetrieb entfaltet wird.

Wer die S 1000 RR auf der Rennstrecke bewegen will, kann zwischen "Race" und "Slick" wählen - der letztere Abstimmungsmodus gibt die Fahrerbefehle ungeschminkt an die Kraftmaschine weiter und lässt optimale Rundenzeiten zu. Wer es ganz hart mag, kann beide elektronischen Systeme abschalten.