Motorrad Kettenreiniger und Pflege online bestellen

Die Antriebskette (wenn das Motorrad eine besitzt), erfordert eine regelmäßige Motorradketten Pfelge. Das gilt auch für moderne O-Ring Ketten.

Zwei Dinge sind bei der Motorradketten zu reinigen und pflegen:

✓ Kette fetten (je nach Wetter oder Kilometerleistung) täglich bis wöchentlich

✓ Kette spannen (nach Sichtkontrolle)

O-Ring-Ketten enthalten bereits eine Graphitschmierung und dürfen nur mit speziellem Kettenfett behandelt werden. 

Kette fetten der Vorgang

Kettenspray auf die Innenseite der Kette sprühen, damit die Fliehkraft das Fett noch einmal durch die Kette hindurchpresst. Besser als Kettenspray war früher Kettenfett, das mit Pinsel auf die Innenseite der Kette dünn aufgetragen wurde. Heute besitzen Kettenspray wie das weisse Kettenspray von S100 Haftkraftverstärker und sind nahezu abschleuderfrei.

Um dennoch Fettreste an der Hinterradfelge zu verhindern sollte die Motorradkette nach einer Tour gefettet werden. Dabei hat das Fett bis zur nächsten Ausfahrt Zeit, in die Kette einzudringen. Die leicht flüchtigen Teile des Kettensprays verdunsten und die zäh haftenden Anteile bleiben auf der Motorradkette haften.  

Motorrad Kettenpflege kaufen

Die richtige Pflege der Motorradkette ist unerlässlich. Die Antriebskette des Motorrads ist eines der wichtigsten Bestandteile der Maschine. Aus diesem Grund ist eine Regelpflege Reinigung und Pflege der viergliedrigen Motorradkette unerlässlich. Nicht nur aus Gründen der Sicherheit, denn bei regelmäßiger Pflege verbessert sich die Lebensdauer der Motorradkette erheblich. Die Antriebskette ist eines der am stärksten beanspruchten Bauteile des Motorrads. Das bedeutet, dass über kurz oder lang die Antriebskette verschleißt. Die durchschnittliche Verschleißgrenze einer Motorradkette beträgt gut 20 000 Kilometer.

Wird die Kette nicht gepflegt, sind es sogar nur 10 000 Kilometer, nach denen ein unbedingter Wechsel der Antriebskette erforderlich ist. Wer sich jedoch regelmäßig um seinen vielgliedrigen Sekundärtrieb kümmert, dafür sorgt, dass die Motorradkette die richtige Spannung hat, penibel gereinigt und geschmiert wird, der kann die Lebensdauer der Kette auf eine Laufleistung von 50 000 Kilometer verlängern. Dabei spielen natürlich der Motorradtyp und der Fahrstil eine wichtige Rolle. Selbst bei bester Kettenpflege erreicht diese zu einem gewissen Zeitpunkt ihre Verschleißgrenze, die einen Austausch unumgänglich macht. In diesem Fall geht es für Sie darum, aus unserem riesigen Warensortiment, genau die richtige Motorrad Kette kaufen. Unsere Warenpalette reicht von XW-Ring-, O-Ring, Quadring- bis hin zu X-Ketten. Hierbei garantieren wir unseren Kunden immer eine hohe Qualität zu günstigem Preis.

Pflegen Sie die Kette Ihres Motorrades

Gerade Oldtimer sind üblicherweise mit Standardketten ausgerüstet. Bei modernen Motorrädern wiederum sind O-Ring-Ketten üblich. Hierbei handelt es sich um abgedichtete Ketten, die mit einer sogenannten Dauerfettfüllung versehen sind. Dabei sind die Reibflächen zwischen Hülsen und Bolzen mit einem Schmierstoff versehen. Damit dieser nicht nach Außentreten kann, ist diese Art Motorradkette mit O-Ringen abgedichtet. Des Weiteren haben diese Ketten eine wesentlich längere Lebensdauer als die Standardausführung, da sie ständig geschmiert werden, was zu einem deutlich geringeren Reibungsverlust führt. Bei der Standardmotorradkette bedeutet das, dass vor allem die einzelnen Kettenglieder und die Berührungsflächen zwischen Ritzel und Kettenrad nach einer von außen zugeführten Schmierung verlangen, da diese vor allem den Verschleiß vermindert. Auch wenn ein Motorrad mit Kettenantrieb viel Pflege verlangt, hat dieser deutliche Vorteile zu bieten.

Kettenantrieb vs. Kardanantrieb

Im Vergleich zum Kardanantrieb hat der Kettenantrieb deutliche Vorteile zu bieten. So kommt es beim Kettenantrieb zu einem deutlich geringeren Reibungsverlust. Die Kraftübertragung erfolgt wesentlich geringer, was es einfacher macht die Übersetzung zu verändern, damit die Maschine mehr Leistung auf der Rennstrecke hat.

Kettenpflege – wie wichtig ist die Reinigung des Kettenantriebs?

Zur Kettenpflege gehört auch das regelmäßige Reinigen der Motorradkette. Es reicht nicht, die Kette nur zu schmieren und die Reinigung dem Regen zu überlassen. Früher oder später bilden sich dicke Schmutzkrusten zwischen den Kettengliedern und den Laschen. Der Schmutz an den Außenlasten hat keinen Einfluss, werden durch den Schmutz- und Sandpartikeln zwischen den Laschen die O-Ringe abgeschmirgelt. Die Dauerfettfüllung tritt aus. Des Weiteren sorgt zu viel Schmutz auf den Innen- und Außenlaschen der Motorradkette dafür, dass sich die Reibung des Kettenantriebs erhöht. Als Laie erkennt man eine zu stark verschmutzte Motorradkette recht schnell, da diese, Knicke ausbildet und sie extrem schwergängig läuft, da sich die einzelnen Glieder nicht mehr richtig bewegen lassen. In diesem Fall ist eine Kettenreinigung nicht mehr ausreichend.

Kettenpflege – die Kettenreinigung

Die umfassende Reinigung der Motorradkette sollte ca. alle 2000 Kilometer erfolgen. Bei Maschinen, die im Gelände unterwegs sind, sollte die Kettenreinigung wesentlich häufiger durchgeführt werden. Für die Reinigung der Ketten dürfen weder Benzin noch scharfe Reinigungsmittel verwendet werden, da durch diese Mittel die O-Ringe der Kette beschädigt werden könnten. Für die Reinigung der Motorradkette gibt es spezielle Reinigungsmittel wie das S100 Kettenmax Premium, die Sie in unserem Motorrad Onlineshop kaufen können. Die Anwendung der von uns verkauften Reinigungsmittel für die Motorradkette ist äußerst einfach durchzuführen. Der Motorrad Kettenreiniger wird auf die Kette aufgetragen. Anschließend wird mit einer Bürste bzw. einem Pinsel nachgearbeitet. Nun muss das Reinigungsmittel eine gewisse Zeit einwirken, bevor es abgewischt bzw. abgespritzt werden kann. Nach dem die Motorradkette komplett getrocknet ist, muss Sie nachgefettet werden. Auch hierfür bekommen Sie die nötigen Hilfsmittel in unserem Onlineshop.

Kettenpflege – das Schmiermittel

Die Antriebskette eines Motorrades benötigt regelmäßig eine Portion Schmiermittel, damit ein frühzeitiger Verschleiß der Motorradkette unterdrückt wird. Eine sinnvolle Maßnahme der Kettenpflege ist hierbei sogenanntes Kettenspray aufzusprühen. Während das Spray innerhalb von Minuten aufgetragen ist, kann abhängig vom Produkt eine Einwirkzeit von bis zu fünfzehn Minuten notwendig sein.

Tipp: Geht es um Kettenfett, sollte das Fett lieber häufiger aufgetragen werden, muss aber dabei immer unbedingt sparsam verwendet werden. Wird zu viel Kettenfett verwendet, würden Felgen, Reifen, Ritzel- und Kettenkasten verkleben.

Beim Auftragen des Schmiermittels auf die Motorradkette sollten Sie darauf achten, nicht auf die Motorradreifen oder seitlich auf die Glieder der Kette zu sprühen. Beim Besprühen muss die Kette langsam gedreht werden. Das Fett darf allerdings nicht den Hinterreifen treffen. Auf die Außenseite der Antriebskette reicht ein Hauch von Schmiermittel. Geht es um die umfassende Pflege der Motorradkette, sind Sie in unserem Onlineshop an der richtigen Adresse. Bei uns bekommen Sie das Reinigungsmittel für die Kette Ihres Motorrades genauso, wie das nötige Kettenfett, das nach der Reinigung auf die Motorradkette aufgetragen werden muss.