Jethelme für Chopper,- Cruiser- und Rollerfahrer kaufen!

Sie wollen einen Jethelm kaufen? Soll das Modell für Chopper oder Rollerfahrer sein? Die Auswahl an Jethelmen ist riesig Aber welcher Jethelm ist der richtige? Chopper oder Scooter Jethelme haben Ihre Vor und Nachteile. Entscheidend ist, dass der Jethelm fest aufsitzt und kein Druck am Stirnbereich entsteht. In einem perfekt sitzenden Jethelm ist der Kopf vor einem Sturz gesichert. Dennoch fehlt im Gegensatz zum bekannten Integralhelm zu einem Jethelm der Schutz im Kinnbereich weshalb sie in Sachen Sicherheit nicht den nötigen Schutz bieten. So sind Jetzhelme in unterschiedlichen Modellen erhältlich die mit einem Visier oder Sonnenblende oder Halbschalen Jethelme oder dreiviertel Helme erhältlich. Wie jeder andere Motorradhelm müssen auch Jethelme eine ECE-22 Norm entsprechen um im Straßenverkehr eine Gültigkeit der Straßenverkehrserlaubnis zu erhalten. Um diesen StVO ECE 22-Norm zu entsprechen müssen auch bei Jethelmen Kopf, Nacken (Helmabschluss) und Vertikalen geschützt werden.

Jethelm - die richtige Passform

Welcher Jethelm ist der Beste? Wie eng muss der Jethelm sitzen um eine gute Passform zu erreichen. Auf die Frage wann ein Jethelm am Besten passt kann es dazu nur eine Antwort geben: Wenn sich der Biker wohl fühlt und uns der Spielraum nicht zu groß ausfällt. Dabei ist der Wohlfühl Part noch am einfachsten zu beantworten. Schwieriger wird es mit dem "nicht zu groß" oder "etwas zu klein". Dabei ist die Antwort an sich doch einfacher als gedacht: Ein Jethelm ist dann nicht zu groß, wenn er sich nicht um den Kopf wickeln lässt und nicht zu klein, wenn sich der Jethelm ohne Werkzeug später auch wieder abnehmen lässt. In der Passform ist hierbei zu prüfen, ob sich der Zeigefinger noch in die Stirnöffnung stecken lässt und nicht mehr als zwei Finger zwischen hinteren Helmabschluss und Nacken passt. Ist der Abstand zu groß, kann es später zu Unpässlichkeiten in der Vertikalen kommen. Der beste Schutz wird mit einem straff (aber nicht unbequem) sitzenden und gleichmäßig anliegenden Jethelm erreicht. Ein weiteres Kriterium beim Jethelm Kauf stellt häufig der Verschluss des Kinnriemens dar. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen bequemen Klick oder Raster oder unbequemen Doppel D Ring Verschluss.

Jethelm der richtige Motorradhelm mit ECE-Norm

Jethelme sind vor allem bei Fahrern von klassischen Motorrädern sehr beliebt. Damit identifizieren Sie sich mit ihrem Motorrad und verdeutlichen zudem den damaligen Zeitgeist. Aber auch die Fahrer von Chopper, Cruiser und Roller tragen gerne Jethelme. Im Gegensatz zu den bekannten Integralhelmen sind Jethelme nicht mit einer festen Kinnpartie ausgestattet. Von dieser Bauart gibt es verschiedene Varianten. So sind Jethelme mit verbautem Visier oder Sonnenblende, aber auch mit Halbschalen und tief gezogenem Visier sowie weiter nach vorne gezogenen Seiten erhältlich. Die Letzteren werden als ¾ Helme bezeichnet. Wie jeder andere Motorradhelm auch müssen Jethelme der ECE-Norm entsprechen. Das heißt: Stirn, Nacken und Ohren müssen geschützt werden.

Die ECE-Norm ist in Deutschland seit Januar 1990 gültig. Es gilt aber auch die Ausnahmeverordnung, nach der Motorradhelme die nicht ECE geprüft sind zulässig sind, wenn diese so gebaut sind, dass sie sich als Schutzhelme eignen. Ein qualitativ hochwertiger Jethelm verfügt über eine perfekte Passform und bietet dem Träger einen optimalen Sitz. Aus modernsten Materialien hergestellt bieten Jethelme einen hohen Tragekomfort und sind bei guter Pflege auch vor Witterungseinflüssen bestens geschützt.

Jethelme die Bauart ist entscheidend

Motorradhelme sind extreme Gebilde. Sie werden geschnitten, gebacken oder gespritzt in Form gebracht und je nach Herstellungsverfahren sogar in Handarbeit laminiert und zusammen geflochten. Verschiedene Komponente wie z.B Harz und Härter halten den ganzen Helm schlussendlich zusammen. So komplex wie die menschliche Kopfform ist auch ein Motorradhelm. Hierbei spielt das Gewicht des Motorradhelms eine entscheidende Rolle beim Kauf, denn niemand trägt unnötigen Balast die die Nackenmuskulatur und das Genick belastet gerne herum. WICHTIG: Umso schwerer ein Motorradhelm ist, desto schwerer das Verletzungsrisiko beim Sturz vom Motorrad. Hierbei wäre ein voll umfasster Kopfschutz wie es bei einem Integralhelm der ideale Motorradhelm.

Jethelme gibt es in Thermopaste aus Glasfaser (GFK) und Duroplaste Aramid (Carbon) hergestellt werden. Während Motorradhelme die aus Thermoplaste hergestellt werden preisgünstig gespritzt werden können, müssen Duroplaste in Handarbeit Schicht für Schicht in Form gelegt werden - bieten daher auch einen erhöhten Schutz im Falle eines Aufpralls.

Pflege vom Jethelm

Jethelme sollen immer ansehnlich sein, was mit der richtigen Reinigung und Pflege kein Problem ist. Es gibt spezielle Reiniger mit denen der Außenhelm und das Visier regelmäßig von Schmutz und Fliegen gereinigt werden. Außerdem sollte mindestens einmal jährlich das Helmpolster gereinigt werden. Daran haftet zwar seltener Schmutz, dafür aber Haare und Schuppen. Mit einem Helmpolster-Reiniger-Spray werden alle Verschmutzungen schonend beseitigt und auch unangenehme Gerüche verschwinden.

Jethelm günstig kaufen bei Moto-Act.de

Sie sind Chopper oder Cruiser Fahrer und möchten einen Jethelm günstig kaufen? Werfen Sie einen Blick in unser Warenangebot. Wir verkaufen nur Jethelme namhafter Hersteller, die für die Qualität Ihrer Produkte mit Ihrem Namen stehen. Überzeugen Sie sich selbst von unserem unschlagbar günstigen Preisen und kaufen Sie bei Moto-Act.de den richtigen Jethelm online. In unserem Shop bekommen Sie Jethelme eines erstklassigen Qualitätsniveaus. Hundertprozentige Sicherheit ist bei unseren Helmen immer garantiert gepaart mit einmaligen Style. Lassen Sie sich von unserem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis begeistern, die nächste Motorradsaison kann gerne kommen.