Seite 1 von 3
Seite 1 von 3

Motorradhosen für Damen online bestellen!

Im Bereich der Motorradbekleidung schreibt der deutsche Gesetzgeber den Bikern nur den Helm als Pflicht vor, während der Rest der Schutzkleidung frei gewählt werden kann. Beim Kauf sollte man sich dennoch nicht alleine von stylishen Aspekten leiten lassen, sondern dabei die Sicherheit niemals aus den Augen verlieren. Die optimale Motorradschutzbekleidung schützt die Bikerin nicht nur, sie hält sie auch trocken und warm und bewahrt sie gegebenenfalls vor einer Überhitzung. Aus diesem Grund zählt die Motorrad Hose zu einem der wichtigsten Bestandteilen der Motorradschutzbekleidung.

Damen Motorrad Hose kaufen – Motorradschutzbekleidung

Damit man die richtige Damen Motorradhose kaufen kann, sollte einem erst einmal klar werden, zu welcher Art Motorradfahrer man zählt. Ist man nur Gelegenheitsbikerin, ist man auf Motorradtreffen öfters präsent oder hat man eine Vorliebe für Offroad? Die Antwort auf diese Frage ist entscheidend für den Kauf der richtigen Damen Motorrad Hose.

Damen Bikerhose – der Schnitt

Will man eine Damen Motorrad Hose kaufen, hat man die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Schnitten, der normalen „auf Hüfte geschnittenen Bikerhose“ und der Latzhose. Beide Schnitte der Bikerhose haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Die auf Hüfte geschnittene Damen Motorradhose

Die Nieren sind empfindliche Körperteile, die beim Motorradfahren durch den Fahrtwind auskühlen und erheblich geschädigt werden können. Aus diesem Grund sollte zu einer Damen Bikerhose unbedingt immer separat ein Nierengurt erstanden werden. Dieser dient dazu den unteren Bereich der Rückenpartie warm zuhalten, da der Nierengurt vor Fahrtwind bzw. Zugluft schützt. Entscheidet man sich für eine einteilige Motorradkombi ist der Nierengürtel bereits in der Motorradbekleidung eingearbeitet. Problematisch bei der auf Hüfte geschnittenen Motorradhose ist allerdings, dass bei langen Fahrten der Hosenbund unangenehm an der Taille kneifen kann.

Motorrad Latzhose

Wer Wert auf einen bequemen Tragekomfort liegt, ohne dass die Damen Bikerhose kneift und drückt, der hat mit der Latzhosen Motorradhose eine gute Wahl getroffen. Diese Damen Motorradhose wird durch Hosenträger gehalten. Auch bei dieser Motorradschutzbekleidung ist ein Nierengurt ratsam. Die Motorrad Latzhose hat denselben Nachteil, wie die einteilige Motorradkombi.

Damen Motorrad Hose kaufen – die Taschen

Ob Leder, Jeans, Latzhose oder Motorrad Rennfahrerhose, alle Modelle haben in der Regel Taschen. Doch genau diese Taschen könnten der Motorradfahrerin zum Verhängnis werden, falls es zu einem Unfall kommt. Der Schlüsselbund in der Hosentasche kann schwere Knochenbrüche nach sich ziehen, da sich dessen Masse durch die Beschleunigung eines Sturzes sich so derartig vergrößert, dass z. B. der einfache Schlüssel in der Tasche fast wirkt wie ein Vorschlaghammer wirkt. Ein Vorschlaghammer, der auf die Knochen der Motorradfahrerin trifft.

Aus diesem Grund ist es ratsam, dass man maximal in den Taschen der Damen Motorradhose seinen Führerschein aufbewahrt, die Fahrzeugpapier- oder Geldscheine. Mehr auch nicht. Daher ist es sinnvoll, zur Motorradhose auch einen Tankrucksack zu kaufen, in dem die persönlichen Gegenstände während einer Motorradtour verwahrt werden können, ohne dass diese im Falle eines Unfalls gefährlich werden können. Die richtigen Tankrucksäcke finden Sie hier!

Damen Biker Hose – Textil oder Leder?

Nicht nur bei der Motorradkombi stellt sich die Frage des Materials, auch bei der Damen Motorradhose stehen verschiedene Materialien zur Auswahl. Natürlich spielt bei der Materialauswahl der persönliche Geschmack eine entscheidende Rolle. Doch auch der geplante spätere Einsatz der Motorradkleidung ist von Bedeutung, wie auch die Frage ob man täglich sein Motorrad fährt oder doch eher selten.

Natürlich ist es auch entscheidend, ob bei Regen gefahren werden soll und ob die Kleidung wärmen soll. Leder begeistert z. B. durch einen perfekten Sitz und hohem Schutz, während Textil als wasserabweisend und wärmend bekannt ist. Zudem ist die Atmungsaktivität bei Textil Damen Motorradhosen wesentlich besser als bei Motorradbekleidung aus Leder. Problematisch kann allerdings werden, dass Damen Textil Motorradhosen weniger körperbetont sitzen.

Leder Damen Motorradhose kaufen – auf was sollten Sie achten?

Sie wollen eine Damen Motorradhose aus Leder kaufen, dann gibt es verschiedene Kriterien, die Ihnen dabei helfen können, die passende Bikerhose zu finden.

- Die Stärke des für die Damen Motorradhose verwendeten Leders muss mindestens eine Stärke von einem Millimeter betragen. Sollte aber nicht stärker als 1,5 Millimeter sein, damit der Tragekomfort der Motorradbekleidung nicht negativ ausfällt.

- Eine gute Leder Damen Motorradhose benötigt am Gesäß und am Knie entsprechend Verstärkungen. Natürlich dürfen auch eingearbeitete Protektoren zum Schutz der Bikerin nicht fehlen.

- Zu einer qualitativ hochwertigen Leder Damen Bikerhose gehören auch elastische Einsätze, da diese den Tragekomfort der Motorradbekleidung erheblich verbessern. Diese Einsätze sind in der Regel aus Lederstretch gefertigt.

- Eine Damen Leder Bikerhose muss immer eng am Körper liegen. Diese Motorradbekleidung einfach eine Nummer größer zu kaufen ist nicht anzuraten, da die Protektoren sonst nicht mehr schützen können.

- Beim Kauf der Damen Leder Motorradhose sollten Sie immer darauf achten, dass das Innenfutter temperaturregulierend ist.

- Ideal sind hochgeschnittene Leder Bikerhosen, da der Bereich der Nieren zusätzlich geschützt wird.

- Durch einen am Bund angebrachten Reißverschluss kann die Leder Motorradhose mit der Damen Leder Motorradjacke verbunden werden.

Tipp: Beim Kauf der Damen Leder Motorradhose sollten Sie die Hose unbedingt eintragen, in dem Sie die typischen Bewegungen des Motorradfahrens simulieren bzw. die Hose auch Zuhause oder bei Spaziergängen anziehen, bevor Sie auf die nächste große Tour mit Ihrem Motorrad gehen. Beim Eintragen sollte die Hose gut eingeölt werden, damit das Leder entsprechend dehnbar ist und sich an Ihre Proportionen anpassen kann.

Textil Damen Bikerhose kaufen – was ist Wichtig!

Für viele Motorradfahrerinnen ist die Textil Damen Motorradhose eine gute Alternative zur Leder Motorradbekleidung, vor allem wenn sie viel bei Kälte und Regen unterwegs sind. Trotzdem gibt es verschiedene Kriterien, anhand derer die Damen Textil Motorradhose gekauft werden soll.

- Eine hochwertige Textil Damen Motorradhose muss immer einen atmungsaktiven Klimamembran integriert haben.

- Sinnvoll ist auch eine Damen Bikerhose mit Thermofutter, das bei warmen Tagen herausgenommen werden kann.

- Der Bund und die Beinabschlüsse müssen Weiten regulierbar sein.

- An den Innenseite der Textil Motorrad Damenhose dürfen Anti-Rutsch-Einsätze nicht fehlen.

- Auch die Motorradhose aus textilem Material kann über einem Verbindungsreißverschluss mit der passenden Motorradjacke verbunden werden.

- Eine funktionelle Motorradhose ist untrennbar mit Reflektoren verbunden. Dadurch wird die Sichtbarkeit der Bikerin wesentlich verbessert.

- Eine qualitativ hochwertige Textil Motorradhose hat Protektoren sofort eingearbeitet oder Taschen, in die nachträglich Protektoren eingebracht werden können.

- Auch bei der textilen Bikerhose gilt, dass diese immer in der passenden Größe gekauft werden muss.

Tipp: Gehören Sie zu den Motorradfahrerinnen mit sportlichem Fahrstil und verbringen viel Zeit auf der Rennbahn, dann sollten Sie nur eine Motorradhose kaufen, deren Knieschleifer ausgetauscht werden kann. Es wäre Schade, wenn Sie die teuere Motorradhose ersetzen müssen, weil die Knieschleifer bereits abgeschliffen sind.

Abseits von Asphalt: Geheimtipp in Sachen Damen Motorradhose

Sie sind mit Ihrer Maschine lieber abseits vom Asphalt unterwegs, dann sind Damen Motorradhosen aus Goretex genau das Richtige für Sie. Auf Knieschleifer sind Sie hier nicht angewiesen. Dennoch sind hochwertige Oberschenkel-, Hüft- und Knieprotektoren unbedingt von Nöten. Schwere Damen Motorradstiefel dürfen natürlich nicht fehlen.

Da Schlamm und Wasser bei Geländetouren mit dem Motorrad allgegenwärtig sind, ist im Vergleich zur Leder Motorradbekleidung die Goretex Damen Motorradhose die bessere Wahl. Goretex verträgt nicht nur wesentlich besser Feuchtigkeit und bleibt deutlich länger trocken. Auch die Atmungsaktivität dieser Kunstfaser ist wesentlich besser, da durch Schwitzen entstandene Feuchtigkeit durch den Membran nach außen kann, aber Nässe kann durch die Goretex Hose nicht an den Körper der Fahrerin gelangen.

Tipp: Ist Goretex Motorradbekleidung stark verdreckt einfach abspritzen und anschließend in der Waschmaschine bei niedrigen Temperaturen waschen und die Motorradhose sieht wieder aus wie neu. Leder würde aufgrund des Kontakts mit Feuchtigkeit früher oder später Schaden nehmen, selbst bei guter Pflege und Imprägnierung.

Damen Leder Motorradhose – die Pflege

Die Damen Leder Motorradhose benötigt entsprechend Pflege, damit Sie nicht nur lange schön aussieht, sondern auch geschmeidig bleibt. Wir empfehlen für Leder Motorradbekleidung vor allem Pflegemittel, wie z. B. Lederfett mit verschiedenen Zusätzen, wie z. B. Vaseline oder Tran, bzw. auch Bienenwachs. Natürlich kann auch farbloses Fett zur Pflege einer Bikerhose aus Leder verwendet werden.

Sie sind auf der Suche nach einer hochwertigen Damen Leder Motorradhose, dann ist das Warenangebot unseres Motorrad Onlineshops genau das Richtige für Sie. Ob Bikerhosen aus Leder oder Textil, von Marken wie Alpinstars, Axo, Berik, Arlen Ness, Dainese, Sidi, Spyke, Revit oder Spidi bis hinzu Rukka, unser Angebot an Motorradbekleidung kann an Qualität und auch Preis-Leistungs-Verhältnis kaum übertroffen werden. Überzeugen Sie sich selbst, wir freuen uns darauf, Sie bald zu unseren zufriedenen Kundinnen zählen zu dürfen.