Dainese Lederjacke & Textiljacke günstig im Shop kaufen

Dainese, der italienische Hersteller Motorradjackevon Motorradbekleidung ist bereits seit dem Jahre 1972 auf dem Markt. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt dabei auf der Herstellung und dem Vertrieb von hochwertiger Motorradbekleidung. Weitere Sparten der Produktion sind Ski-, Wassersport-, Reit- und Mountainbike Bekleidung.

Dainese Jacken - Marken Qualität seit 1972

Begonnen hat der Gründer der Firma Dainese, mit dem stilisierten Teufelskopf als Markenlogo. Die erste Produktion waren einfache Lederkombis für Motorradfahrer. Hinzu kamen im Lauf der Jahre immer weitere Produkte, so z.B. der Rückenprotektor, welcher 1983 in Zusammenarbeit von Marc Sadler und dem britischen Motorrad Rennfahrer Barry Sheene entworfen und dann von Dainese gefertigt wurde. Auch die Dainese Motorradbekleidung an sich wurde stets weiterentwickelt und weiter technisiert und komfortabler gestaltet. So wurden z. B. elastische Einsätze in den Kleidungsstücken verwendet um den Tragekomfort der Motorradbekleidung zu verbessern, wodurch dem Träger mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen.

Dainese - Alles für Ihre Sicherheit

Zum Zwecke der ständigen Weiterentwicklung, Verbesserung und Neuentwicklung ihrer Produkte betreibt Dainese seit 1993 das Dainese Technology Center (D-Tex) am Firmensitz in Molvena, Italien. Dainese hat sich in der Sparte „ Funktionsbekleidung“ einen guten Namen gemacht. Dabei steht immer der Schutz des Sportlers im Vordergrund aller Entwicklungen. Egal ob Biker, Wasserskifahrer, Skifahrer oder Reiter. Der stilisierte Teufelskopf, das Markenlogo von Dainese, ist ein Sinnbild für hochwertige Sportbekleidung, sei es Motorradbekleidung, Fahrrad- oder Skibekleidung.Gerade in gefährlichen Sportarten, wie dem Motorradfahren, ist der Schutz der Sportler umso wichtiger. Vertrauen Sie auf die altbewährte Marke Dainese. Hier können Sie sicher sein, dass Ihre Gesundheit in guten Händen ist und optimal geschützt wird.

Dainese Motorradbekleidung - Für jeden Biker das Passende

Die Funktionsbekleidung und das entsprechende Zubehör von Dainese entsprechen allen Ihren Erwartungen in die Prävention und den Schutz Ihres wertvollsten Gutes – Ihrer Gesundheit. Und das zu bezahlbaren Preisen. Je nach Geschmack und Anforderungen an die Dainese Motorrad Bekleidung können Sie hier von preiswert bis höherpreisig alles finden. Alleine die Auswahl an verschiedenen Stoffen aus denen Motorradhosen und –Jacken gefertigt werden, ist überwältigend. Tauchen Sie ein, in die Welt von Dainese. Alles für Ihre Sicherheit und Ihren Schutz.

Dainese– umfassender Schutz, stylish und funktionell

Die Produktpalette von Dainese Motorradjacken ist gigantisch. Sie erhalten hier Motorradjacken nicht nur aus den verschiedensten Materialien gefertigt, sondern darüber hinaus auch in unterschiedlichen Formen, Variationen, Farben und Schnitten. Ob mit Verzierungen, oder ohne, bestickt, gesteppt, mit Ziernähten oder nicht, die Auswahl treffen Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack und Ihren Vorlieben.

Wählen Sie aus folgenden Dainese Motorradjacken:

✓ Leder Motorradjacke

✓ Textil Motorradjacke

✓ Gore Tex Motorradjacke

✓ D-Dry Motorradjacke

Beim Kauf der Dainese Motorrad Jacke entscheiden Sie, welches Material Ihren Anforderungen und Bedürfnissen gerecht wird. Mit einer Dainese Jacke erhalten Sie höchste Qualität, die ständig durch Qualitätskontrollen seitens des Herstellers Dainese nachgeprüft wird. Diese Kontrollen übersteigen sogar die in Europa üblichen Anforderungen an die Qualität und Sicherheit. Nicht umsonst ist die Marke Dainese weltweit ein gefragtes Markenprodukt. Tausende Motorradfahrer weltweit vertrauen tagtäglich auf die Qualität und Sicherheit, die Ihnen die Marke Dainese bietet.

Dainese Motorradjacke - eine Individuelle Entscheidung : Textil oder Leder?

Nicht nur eine Geschmacksfrage des jeweiligen Trägers, sondern eine umfassende Entscheidung ist die Frage nach dem gewünschten Material aus dem die Motorradjacke bestehen soll. Den meisten Bikern fällt die Entscheidung schwer. Natürlich soll die Jacke cool aussehen und auch farblich den Geschmack des Trägers treffen, aber die Wahl für das richtigen Materials ist mitunter die schwerste Wahl. Wir haben hier für Sie die primären Prüfkriterien zusammengestellt, um Ihnen die Wahl etwas zu erleichtern. Verglichen wurden Lederjacke und Textiljacken unter folgenden Gesichtspunkten:

Abrieb

Jedes Material, das für Dainese Motorradjacken verwendet wird, unterliegt einem mechanisch bedingten Abrieb, der bei der Nutzung automatisch entsteht. Hierbei spielt die Dichte und Widerstandsfähigkeit des Materials eine entscheidende Rolle.

Dainese Motorrad Lederjacke

Die Struktur von Leder ist homogener und dichter als bei textilem Gewebe. Dieser Aufbau kann die Belastung, welche durch den mechanischen Abrieb entstehen ausgleichen und ein aufreißen der Struktur wird verhindert. Je nachdem wie elastisch das Leder und die verwendete Unterlage ist – was hauptsächlich von der Herkunft des Leders und der Verarbeitung abhängt – so verteilt sich die Belastung optimal auf eine größere Fläche. So werden punktuelle Belastungen vermieden, die das Material an dieser Stelle ermüden lassen und letztlich aufbrechen. Um allerdings Durchrieb zu vermeiden sollte darauf geachtet werden, dass das Leder ein Minimum von 1 mm Stärke besitzt.

Dainese Textile Motorradjacken

Das Gewebe, das für die Herstellung textiler Motorradjacken verwendet wird, besteht aus einzelnen Fäden meist pflanzlicher Herkunft. Für diese Textilien die voraussichtlich starken mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden besondere Webtechniken angewendet, die das Gewebe besonders robust machen. Nachteil eines solchen Gewebes ist, dass, falls einer der Fäden durch Materialermüdung oder mechanische Einwirkung zerstört wird, der gesamte Verbund schnell überlastet ist und reißt. Dies kann unter Umständen auch ruckartig geschehen, z.B. bei einem Sturz. Maßgeblich ist bei Textilgeweben immer die Lastrichtung (das ist die Richtung in der die Schussfäden gesetzt wurden). Findet der Abrieb entgegen der Lastrichtung statt, ist ein größerer Schaden wahrscheinlicher als wenn der Abrieb mit der Lastrichtung geschieht.

Regenschutz

Gerade bei Outdoor Aktivitäten, wie dem Motorradfahren, ist der Regenschutz ein wichtiges Kriterium. Umso wichtiger ist es bei Dainese Motorradbekleidung, denn hier kommt dann zum Regen auch noch die Geschwindigkeit, die ein Eindringen der Wasserpartikel in das jeweilige Gewebe noch begünstigt.

Lederjacke Regenschutz

Entscheidend ist bei dem Naturprodukt Leder die Verarbeitung und die Qualität. Das Leder von Natur aus atmungsaktiv ist, neigt es in der Regel eher dazu Wassermoleküle aufzunehmen. Allerdings lässt sich Leder auch imprägnieren, so dass die Poren nach außen hin geschlossen werden und keine Wasserpartikel mehr eindringen können. Darunter leidet allerdings in der Regel wieder die Atmungsaktivität. Aus diesem Grund wird wohl kein Motorradbekleidung aus Leder jemals zu 100% wasserdicht sein.

Textiljacke Regenschutz

Auch textile Fasern sind unbehandelt sehr hydrophil – das bedeutet wasserannehmend. Allerdings lassen sich diese durch bestimmte Behandlungen imprägnieren um weniger Wasser aufzunehmen. Doch auch hier kann eine Imprägnierung nicht vollständig zu 100% abdichten. Allerdings hat man bei textilen Fasern die Möglichkeit, durch einen bestimmten Unterbau ein Eindringen bis in die unteren Schichten des Materials zu verhindern. Dies kann z.B. durch so genannte Membranen erfolgen. Diese sind zwar wasserdicht, aber immer noch atmungsaktiv.

Hitzestau

Ein großes Problem für Motorradbekleidung, sowohl bei Einteilern als auch Zweiteilern (Jacke und Hose) liegt in den teils erheblichen Temperaturschwankungen vor allem in den Sommermonaten. Während der Fahrt wird der Fahrer durch den Fahrtwind angenehm heruntergekühlt. Doch kaum muss er verkehrsbedingt stehen bleiben, oder die Fahrt drastisch verlangsamen beginnt der unangenehme Teil. Schlagartig beginnt der Fahrer sich zu erhitzen und so kommt es schnell zum Hitzestau. Aber welches Material ist in diesem Fall besser?

Leder Hitzestau

Dieses Naturmaterial wirkt nur bedingt thermisch – d.h. temperaturregelnd. Seine Fähigkeiten zu wärmen oder zu kühlen sind eher bescheiden. Deshalb gilt Lederbekleidung im Rahmen von Temperaturen zwischen 15° und 25° Grad Celcius als am angenehmsten zu tragen. Zusätzlich ist es möglich, durch eine besondere Behandlung des Materials gewisse Eigenschaften zu unterbinden. So kann man beispielsweise ein dunkles Leder so behandeln, dass Sonneneinstrahlung reflektiert wird und sich so das Material nicht noch zusätzlich aufheizt. Möglich ist es auch durch spezielle Perforierungen eine gewisse Luftdurchlässigkeit zu erreichen. Diese ist jedoch technisch begrenzt, da eine Perforation des Materials auch immer einen Eingriff in die Struktur bedeutet und dies unter Umständen die Reißfestigkeit beeinflussen könnte.

Textil Hitzestau

Der Vorteil von textilen Motorradbekleidungen bei der Temperaturregulierung liegt hauptsächlich darin begründet, dass die meisten funktionellen Textilbekleidungen unterfüttert sind und sich dieses Futter im Sommer entfernen lässt. So wird die Atmungsaktivität des Gewebes erhöht. Ein anderer Vorteil ist, dass sich beinahe beliebig Belüftungs-Öffnungen in das Gewebe einarbeiten lassen, ohne die Strukturfestigkeit zu beeinträchtigen.

Tragekomfort von Leder- und Textilbekleidung

Das höhere Gewicht der Bekleidung aus Leder vermittelt ein nicht immer richtiges Gefühl der Sicherheit. Man neigt dazu, Masse gleichzusetzen mit Stabilität. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten ist dies jedoch oft ein Trugschluss. Der Tragekomfort ist meist bei den textilen Geweben weitaus besser, da sich Leder – einmal bearbeitet auch schwer den ergonomischen Besonderheiten des Fahrers anpasst. Außerdem ist bei den textilen Bekleidungen die bessere Temperaturregelung ein klarer Pluspunkt für den Tragekomfort. Die Entscheidung ob Leder, Gore-Tex oder Textil ist also letzten Endes hauptsächlich eine Frage des persönlichen Geschmackes und der persönlichen Anforderungen. Natürlich hat Dainese eine ebenso große Farbvielfalt an Motorradjacken zu bieten. Ob in Schwarz, Blau, Weiß…, in jedem Fall bietet die Marke Dainese für jeden Geschmack etwas Passendes.

Dainese Motorrad Jacken - Das haben unsere Produkte gemeinsam

So unterschiedlich die Dainese Jacken auch sein mögen, was die Materialien und Verarbeitung, Formen und Farben anbelangt. Diese Attribute finden Sie in den meisten unserer Modelle:

✓ Verbundprotektoren nach DIN

✓ Vorrichtung für den Einsatz von Rückenprotektoren

✓ Regulierungsmöglichkeit der Taillenweite

✓ Regulierungsmöglichkeit der Ärmelbundweite

✓ Wasserfeste Außentaschen

✓ Temperaturregulierung

✓ Weitenregulierung am Hals

✓ Ergonomische Form

✓ Innentaschen

✓ Rückstrahlende Einsätze

Dainese Lederjacken oder Textil Motorradjacken

Anders als andere Hersteller von Motorradbekleidung integriert Dainese den von ihnen produzierten Lederjacken bzw. Textil-Motorradjacken keine Rücken- Protektoren aus Gründen der Sicherheit. Dainese verkauft Rücken Protektoren separat zur Schutzbekleidung, damit eine genaue Passform der Protektoren gewährleistet werden kann. Dainese Protektoren können in unterschiedlichen Ausführungen gekauft werden. Bei der Entwicklung hat das Unternehmen die unterschiedlichen körperlichen Gegebenheiten, Stärken und Schwächen von Damen und Herren mit einfließen lassen, um dem/der Motorradfahrer/in ein Höchstmaß an Sicherheit zu ermöglichen.

Dainese Motorrad Jacken günstig kaufen – Unser Warenangebot

Sie wissen die Qualität von Dainese Motorrad Jacken zu schätzen, dann sind Sie in unserem Onlineshop an der richtigen Adresse. In unserem Motorrad Onlineshop verkaufen wir verschiedenste Motorrad Jacken dieser Firma zu günstigem Preis. Ob aus Leder oder Textil, ob mit oder ohne Ziernähte, bei uns bekommen Sie genau die Dainese Jacke entsprechend Ihres Geschmacks. Natürlich führen wir in unserem Shop auch Herren Motorradhandschuhe, Helme und Stiefel von Dainese. Auch hier begeistern wir unsere Kunden mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis.